Institut für Volkskunde/ Europäische Ethnologie
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

München stadtanthroplogisch untersucht

Prof. Dr. JOHANNES MOSER/SIMONE EGGER M.A.

Wintersemester 2007/8 bis Wintersemester 2008/9

Die Stadtforschung ist in der Volkskunde/Europäischen Ethnologie lange Zeit ein Stiefkind gewesen, dies hat sich in den letzten 25 Jahren massiv geändert. Vor allem ist es auch eines jener Felder, wo Inter- und Transdisziplinarität von jeher zusammenspielen, weil Ansätze aus Soziologie, Humangeographie, Architektur- und Stadtplanung sinnvoll mit ethnologisch-kulturwissenschaftlichenPerspektiven verknüpft werden können. Gerade München bietet vor Ort ein regelrechtes Laboratorium, um verschiedene Perspektiven stadtanthropologischer Forschung auszuprobieren und zu einem besseren Verständnis dieser Stadt aus kulturwissenschaftlicher Perspektive beizutragen. Im ersten Semester dieses Studienprojektes wurden die theoretischen und methodischen Grundlagen erarbeitet sowie mit den Recherchen für das Projekt begonnen. Im zweiten Semester wurden dieErhebungen vorangetrieben sowie an den Fragestellungen und Interpretationen gearbeitet. Im dritten Semester wurden schließlich die empirischen Forschungen abgeschlossen und an – möglicher Weise unterschiedlichen Formen der Repräsentation gearbeitet.