Institut für Volkskunde/ Europäische Ethnologie
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vita Prof. Dr. Johannes Moser

Studium der Volkskunde/Europäische Ethnologie und Fächerkombination in Graz (Mag. phil 1987; Dr. phil. 1993).
1988–1992 Mitarbeiter im Büro für Sozialforschung in Graz.
1990–1993 Lektor am Institut für Volkskunde der Karl Franzens-Universität Graz
1990 bis 1992 Stipendium und Postgraduiertenstudium der Soziologie am Institut für Höhere Studien in Wien.
1993 Vertragsassistent am Institut für Volkskunde – Universität Graz.
1993–1999 Hochschulassistent am Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.
2000–2001 Lehrbeauftragter an den Universitäten Zürich, Basel und Frankfurt am Main.
Wintersemester 2001/2002 Gastprofessur am Institut für Volkskunde und Kulturanthropologie der Universität Graz.
2002 Habilitation für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.
2002–2006 Bereichsleiter Volkskunde am Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde in Dresden.
Seit 1. August 2006 Lehrstuhlinhaber für Volkskunde/Europäische Ethnologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Forschungsschwerpunkte

Stadtforschung, Transformationsprozesse, Alltagskultur, Arbeit, Wirtschaftsanthropologie, Jugendkultur.

Funktionen

  • Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde (seit 2015)
  • Sprecher der DFG-Forschergruppe „Urbane Ethiken“ (seit 2015)
  • Sprecher des internationalen Promotionsprogramms "Transformations in European Societies" (seit 2012)
  • Dekan der Fakultät für Kulturwissenschaften (2011-2013)
  • Prodekan der Fakultät für Kulturwissenschaften (2013-2015)
  • Forschungsdekan der Fakultät für Kulturwissenschaften an der LMU (2007-2011)
  • Kuratoriumsmitglied des Instituts für Städtebau und Wohnungswesen (seit 2016)
  • Jurymitglied für den Hochschulpreis der Stadt München
  • Kuratoriumsmitglied des “Sonderfonds Östliches Europa – Erkundungen und Annäherungen”
  • Wissenschaftlicher Beirat des Senders History
  • Gutachter unter anderem für die Deutsche Forschungsgemeinschaft, den Schweizerischen Nationalfonds, den Fonds zur Förderung wissenschaftlicher Forschung (Österreich), das BMBF und diverse Graduiertenförderungsprogramme