Institut für Volkskunde/ Europäische Ethnologie
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Katrin Lehnert: Weder sesshaft noch migrantisch. Ländliche Arbeitsmobilität im 19. Jahrhundert

Katrin Lehnert: Weder sesshaft noch migrantisch. Ländliche Arbeitsmobilität im 19. Jahrhundert (= Arbeit und Alltag Bd. 9). Frankfurt/New York. (In Vorbereitung)

 

 

 

 

Katrin Lehnert hinterfragt in ihrer Studie die Prämissen der Migrationsforschung. Sie zeigt, dass ländliche Migration im 19. Jahrhundert keine Ausnahme war. Am Beispiel der im sächsisch-böhmischen Grenzgebiet lebenden Bevölkerung verdeutlicht sie, dass unterbäuerliche Schichten bei ihrer Berufsausübung im 19. Jahrhundert auf Mobilität angewiesen waren und dabei auch Staatsgrenzen überquerten. Dennoch existierte kein Begriff von »Migration«, wie wir ihn heute kennen. Das Buch erklärt, wie Arbeitsmobilität damals verhandelt wurde und welche Rolle administrative Kategorien dabei spielten.

 

Weitere Informationen unter: Campus Verlag