Institut für Volkskunde/ Europäische Ethnologie
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Band 15

Waltraud Pulz
"Nicht alles nach dem Gelahrten Sinn geschrieben" - Das Hebammenanleitungsbuch von Justina Siegemund
Zur Rekonstruktion geburtshilflichen Überlieferungswissens frühneuzeitlicher Hebammen und seiner Bedeutung bei der Herausbildung der modernen Geburtshilfe
1994, Münchner Beiträge zur Volkskunde, Bd. 15, 218 Seiten, br., 39,00 DM (19,94 Euro), ISBN 3-89325-857-4

Die Hebamme Justina Siegemund (1636-1705) ist die erste Frau, die im deutschen Sprachraum ein geburtshilfliches Lehrbuch veröffentlicht hat. Die Darstellung ihres Werdegangs und ihrer Schriften sowie die kritische Rekonstruktion von deren Rezeption erschließen einen Zugang zu dem anonymen geburtshilflichen Überlieferungswissen von Frauen, das uns heute weitgehend unbekannt ist, weil es in der Regel mündlich und handlungspraktisch tradiert wurde. Ein Wissen im übrigen, an dem von ärztlicher Seite vordergründig kein Interesse bestand: Mit dem Ausbau und der Institutionalisierung anderer Wissensformen ging die Anverwandlung und Verdrängung der handwerklichen Kenntnisse von Hebammen einher.