Institut für Volkskunde/ Europäische Ethnologie
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Band 18

Beate Spiegel
Adliger Alltag auf dem Land
Eine Hofmarksherrin, ihre Familien und ihre Untertanen in Tutzing um 1740
1997, Münchner Beiträge zur Volkskunde, Bd. 18, 524 Seiten, br., 54,00 DM (27,61 Euro), ISBN 3-89325-479-X

Auf Rechnungsbücher von 1733 bis 1745 stützt sich diese Mikrostudie, die aus der Perspektive einer verwitweten Hofmarksherrin am Starnberger See adligen Alltag exemplarisch rekonstruiert. Die Themen Wohnen, Nahrung, Körper, Kleidung, Frömmigkeit und Kommunikation beschreiben plastische einen Alltag, der ausgefüllt war mit der mühsamen Beschaffung von Bargeld und mit der Organisation des Lebens im Schloß und auf der Schwaige Rößlsberg. Dokumentiert werden die Verflechtungen mit den Tutzinger Grund- und Gerichtsuntertatnen, die das Funktionieren der Feudalherrschaft stützten. Eine Untersuchung, die Sozialgeschichte aus einer erweiterten Perspektive angeht und über die Regionalforschung hinaus das Bild vom vermeintlich sorglosen Leben des Adels hinterfragt.