Institut für Volkskunde/ Europäische Ethnologie
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Erinnern? Erforschen! Diskursive Kontexte, kulturelle Formen, soziale Praktiken

25.04.2013 – 11.07.2013

Das Forschungskolloquium am Institut für Volkskunde/ Europäische Ethnologie im Sommersemester 2013 findet unter dem Titel "Erinnern? Erforschen! Diskursive Kontexte, kulturelle Formen, soziale Praktiken" jeweils donnerstags, um 18 Uhr c.t. im Hörsaal B 001 (Oettingenstr. 67) statt.

Programm:

25.04.2013 Prof. Dr. Irene Götz und Dr. Marketa Spiritova, München:
Das populäre Gedächtnis als Forschungsparadigma in den Kulturwissenschaften

02.05.2013 Dr. Mirjam Zadoff, München:
Familiengeschichte(n), Familienerinnerung: Spurensuche und biographisches Schreiben

16.05.2013
Prof. Dr. Gabriele Rosenthal, Göttingen:
Kollektives Gedächtnis und individuelle Erinnerungspraktiken.
Zum homogenisierenden Wir-Bild der Deutschen aus und in der ehemaligen Sowjetunion

06.06.2013
Prof. Dr. Bernd Faulenbach, Bochum:
Das Erinnern von „Heimatvertriebenen“. Generationelle Unterschiede und politische Kontexte

20.06.2013
Prof. Dr. Markus Tauschek, Kiel:
Ver-ordnete Erinnerung: Kulturerbe als bürokratisches Projekt

04.07.2013
Prof. Dr. Rudolf Jaworski, Kiel:
Zum Wandel der Jubiläumskulturen im östlichen Europa (19.-21. Jahrhundert)

11.07.2013
Vanda Vitti M.A., München:
„Also bei uns war das nie ein Geheimnis, aber wir haben uns damit auch nicht wirklich beschäftigt.“ Ethnographische Einblicke in gegenwärtige jüdische Lebenswelten in der Slowakei