Institut für Volkskunde/ Europäische Ethnologie
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Prekariat und Prekarisierung - Kulturwissenschaftliche Forschungsperspektiven

16.10.2007 – 29.01.2008

16.10.2007

Katrin Lehnert M.A., Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Dresden:

Von guten und schlechten Arbeitslosen. Erwerbslosigkeit im aktivierenden Sozialstaat

30.10.2007

„Kulturwissenschaft als alltägliche Arbeitswelt“: Die Fachschaft Volkskunde/Europäische Ethnologie der LMU München in der Diskussion mit KulturwissenschaftlerInnen aus der Praxis

13.11.2007

Mag. Gerlinde Malli, Institut für Volkskunde und Kulturanthropologie, Karl-Franzens-Universität Graz:

Die Kinder der geprellten Generation. Jugendliche und ihr Umgang mit Prekaritätserfahrungen

27.11. 2007

Prof.Dr. Michael Vester, Sozialforschungszentrum/ Institut für Politische Wissenschaft der Universität Hannover:

Klassengesellschaft im Wandel. Zwischen Prekarisierung und Differenzierung

11.12.2007

Dr. Lutz Musner, Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften (IFK) Wien:

Prekäre Verhältnisse. Die Kulturwissenschaften und die Lage des wissenschaftlichen Nachwuchses

08.01.2008

Manuela Barth M.A. und Studierende des Instituts für Volkskunde/ Europäische Ethnologie, LMU München:

„Wir nennen es Arbeit.“ Diskurse der Entgrenzung, Begrenzung und Ausgrenzung in den Repräsentationen neuer Arbeitskulturen

22.01.2008

PD Dr. Manfred Seifert, Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Dresden:

Prekarisierung der Arbeits- und Lebenswelt. Kulturwissenschaftliche Reflexionen zur Karriere eines Interpretationsansatzes

29.01.2008

Prof. Dr. Helma Lutz, Institut für Erziehungswissenschaften, Universität Münster:

Migrantinnen in der Globalisierungsfalle? Chancen und Fallstricke transnationaler Migration

Programm als PDF-Dokument (516 KB)