Institut für Volkskunde/ Europäische Ethnologie
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Kunst und Migration

Gesprächs- und Vortragsreihe mit Präsentationen

19.05.2008 – 22.07.2008

Kunst und Migration

Gesprächs- und Vortragsreihe mit Präsentationen im Rahmen des Forschungs- und Ausstellungsprojekts:

Crossing Munich – Orte, Bilder und Debatten der Migration

Jeweils mittwochs oder donnerstags 19.00 – 21.00 Uhr in der Schellingstraße 12, A 001

Eintritt frei

Crossing Munich – Orte, Bilder und Debatten der Migration ist ein Projekt des Kulturreferats der Landeshauptstadt München in Zusammenarbeit mit den Instituten für Ethnologie und Afrikanistik, Volkskunde/Europäische Ethnologie und dem Historischen Seminar der LMU.Kooperationspartner: Stelle für interkulturelle Arbeit, Sozialreferat, Ausländerbeirat München, EU-Projekt „MELT – Migration in Europe and Local Tradition“ des Kulturreferats.

Programm

Anhand eigener Arbeiten und Projekte reflektieren Künstler und Künstlerinnen interkulturelle Dynamiken, Konzept und Wirklichkeit kultureller Hybridität – das Zusammenspiel von Kunst und Migration.

15.05.2008 Michalea Melián

In ihrer multimedialen Installation Föhrenwald geht Michaela Melián den historischen Bedeutungsschichten nach, die aus dem ehemaligen Zwangarbeiterlager zunächst ein Auffanglager für displaced persons und später eine „ganz normale“ Reihenhaussiedlung gemacht haben.

21.05.2008 Lisl Ponger und Christian Hanussek

Im Gespräch mit dem Künstler und Kunsttheoretiker Christian Hanussek erzählt Lisl Ponger, Fotografin und Künstlerin aus Wien, über ihre Arbeiten zu Fragen der Fremdheit und Identität, über die Beschränktheit des westlichen Blicks auf andere Kulturen, über die Topografien von Tourismus und Migration.

12.06.2008 Farida Heuck

Als bildende Künstlerin hat sich Farida Heuck immer wieder mit dem Spannungsfeld von Kunst und Politik auseinandergesetzt. In mehreren Arbeiten befasst sie sich mit dem Themenfeld der Migration, des undokumentierten Reiseverkehrs und dem „Regieren von Migration“.

19.06.2008 Michael Zinganel und Michael Hieslmair

Michael Zinganel arbeitet als Architekturhistoriker und Künstler seit einigen Jahren zum Themenfeld der Migration und der Mobilität. Gemeinsam mit dem Architekten und Künstler Michael Hieslmair entstand die Multimediainstallation EXIT St. Pankraz, in der sie eine Raststätte als Knotenpunkt transnationaler Migrationsrouten untersuchten.

03.07.2008 M+M und Bülent Kullukcu

In Dance with me, Germany bezieht sich das Münchner Künstlerduo M+M auf die Ausweisung von „Mehmet“, dessen Geschichte bundesweit für Schlagzeilen sorgte. Marc Weiss und Martin de Mattia kommen gemeinsam mit Bülent Kullukcu, der für die Musik des Projekts verantwortlich war.

Kontakt: Kerstin Pinther,

kerstin.pinther@vka.fak12.uni-muenchen.de

www.melt-europe.eu