Institut für Volkskunde/ Europäische Ethnologie
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Before Interpretation

04.11.2014 – 18.06.2015

... ist eine spartenübergreifende Gesprächsreihe zu physischen
Parametern von Wahrnehmung und Bewusstsein. Es geht um aktuelle
ästhetische Tendenzen, die dezidiert den Körper anvisieren, wie auch
um alltägliche Verfahren und Phänomene, die sich explizit an die
körpereigene Logik wenden und das Bewusstsein unterlaufen: eine
spezifische Rhetorik vor Eingliederung in rationale Strukturen.

...versteht sich als Suchbewegung mit Perspektive auf jenen Bereich der
Kommunikation, des Erlebens und der Orientierung, der diesseits von
Repräsentationsmodellen und Symbolik operiert.

Die interdisziplinäre Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation des
Instituts mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München und body
logic. Dahinter verbirgt sich der Münchner Tänzer und Choreograph
Micha Purucker.

Programm

04. November 2014/19 Uhr: "After Representation.
Sensation, Affekt und Körper im Kino"

Dr. Thomas Morsch (Filmwissenschaftler, Freie Universität Berlin)
Ort: Schwere Reiter, Dachauer Straße 114, 80636 München
Begrüßung: Professor Dr. Johannes Moser (LMU)

 

2. Dezember 2014: "'Mehrsprachige' Choreographische Artikulationen zwischen Europäischem und Indischem Tanz"

Dr. Sandra Chatterjee (Musik- und Tanzwissenschaft, Salzburg; Forschungsprojekt Traversing the Contemporary (pl), Austrian Science Fund-FWF)
Ort: Lothringer 13, Lothringer Str. 13, 81667 München
Begrüßung: Dr. Daniela Rippl (Kulturreferat Stadt München)

 

16. Dezember 2014: "Den tanzenden Körper verstehen? Bewegung als Symptom und Ritual in Pina Bauschs 'Sacre du Printemps'"

Dr. Malda Denana (Tanzwissenschaftlerin, Frankfurt am Main)
Ort: Import Export Kantine, Dachauer Straße 112, 80636 München

 

27. Januar 2014: "Gesten, Anmutungen und leibliche Anwesenheit"

Prof. Dr. Gernot Böhme (Philosoph, Darmstadt)
Ort: Altes Rathaus, Marienplatz 15, 80331 München